Paradeplatz Germersheim

Germersheimer Pfingstmarkt

Pfingstmarkt

Traditioneller Jahrmarkt

...auf dem großen Messplatz beim Wredestadion

Auch in diesem Jahr laden die Stadtverwaltung Germersheim und die Schausteller vom

26. bis 30. Mai 2023

gemeinsam zum traditionellen Germersheimer Pfingstmarkt auf dem Messplatz ein.

Für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben Flammkuchen und Crêpes warten bei schönster Biergartenatmosphäre wieder allerlei kulinarische Genüsse auf die Festbesucher. Wetterunabhängig ist in jedem Fall Platz für die Verköstigung der ganzen Familie. Auf die „Schleckermäuler“ warten Messekonditoreien, Mandelwagen und ein Eisstand.

Besucher auf dem Pfingstmarkt vor dem Fahrgeschäft "Kraken"


Unterstützt werden die Schausteller wie in jedem Jahr von einer großen Anzahl Krammarkthändler, die vor allem am Sonntag und Montag ihre Waren auf der Zufahrtsstraße zum Messplatz präsentieren.

Pünktlich um 18:00 Uhr wird am Freitagabend im Anschluss an den traditionellen Rundgang über den Festplatz, im großen Imbissbereich mit Biergarten der Schaustellerfamilie Barth aus Speyer, der diesjährige Germersheimer Pfingstmarkt durch Bürgermeister Marcus Schaile offiziell eröffnet.

Besucher des Pfingstmarkts im Fahrgeschäft "Jumper" (großes drehendes Rondell mit Sitzplätzen am äußeren Rand)


Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung durch die Germersheimer Stadtkapelle.

Krönendes Highlight ist das „musikalisch-bengalische Pfingstfeuer“, das am Pfingstsonntag nach Einbruch der Dunkelheit mit freundlicher Unterstützung durch die Stadtwerke Germersheim GmbH vor den Augen der Zuschauer abgebrannt wird.

Zum Abschluss des Pfingstmarktes verabschieden sich die Schausteller am traditionellen Familiendienstag mit ermäßigten Fahrpreisen und einem leckeren Mittagstisch des Imbissbetriebes Barth bei ihren Gästen.

Besucher des Pfingstmarktes im Fahrgeschäft fliegende Gondeln


Lassen Sie sich diesen Spaß zu zivilen Preisen für die ganze Familie nicht entgehen und kommen auch Sie zum Pfingstmarkt nach Germersheim.

Kleine Geschichte zum Pfingstmarkt

Der Pfingstmarkt ist die älteste Veranstaltung in Germersheim. Seine Wurzeln reichen zurück bis in das frühe Mittelalter.

Die älteste schriftliche Erwähnung findet sich in den Stadtprivilegien des 17. Jahrhunderts als Bestätigung bereits bestehenden Rechts am Montag nach Pfingsten einen Markt in Germersheim abhalten zu dürfen. Wie weit dieses Recht tatsächlich zurückreicht ist leider nicht mehr bekannt.

Entstanden ist hieraus über die Jahrhunderte ein bunter Jahrmarkt mit einer breiten Palette von Karussells über Autoscooter bis hin zu zahlreichen Verkaufsbuden und attraktiven Angeboten. Für die Kleinen stehen darüber hinaus allerhand Kinderkarussells zur Verfügung, die keine Wünsche offen lassen.

Selbstverständlich bereichern mittlerweise zahlreiche Belustigungsgeschäfte wie Ball-, Pfeilwurf-, Spiel- und Schießbuden ebenfalls das Angebot.