Zoo Landau

Vielfältige und bunte Schar von über 800 Tieren

Mehr als 120 überwiegend exotischen Tierarten

 

Mit 4 ha Fläche gehört der Zoo Landau in der Pfalz zu den kleineren in Deutschland. Im Warmhaus und den dazugehörigen geräumigen Außenanlagen leben Schimpansen, Braunkopfklammeraffen, Weißhandgibbons und die sehr selten in Zoos gehaltenen Weißscheitelman-gaben. Daneben beherbergt das Haus auch Aquarien und Terrarien, Kaimane, verschiedene Vögel und Krallenaffen sowie eine Anlage für die Tierwelt Madagaskars.

Weiterhin findet man begehbare Freiflugvolieren für Vögel und den Flamingoteich. Daran schließt sich die naturnah gestaltete Afrikaanlage an. Seit Anfang des Jahres 2010 beherbergt der Zoo ein Pärchen Sibirische Tiger, sie bewohnen eines der größten Gehege im Zoo, das an eine historische Fortmauer grenzt und von einer Besucherplattform aus gut einsehbar ist. Mit den seltenen Sudan-Geparden beteiligt sich der Zoo Landau als einer von nur sechs Zoos in Europa am Zuchtprogramm für diese bedrohte Unterart des Geparden.

Bemerkenswert ist das vielfältige, auch fremdsprachliche Angebot der Zooschule. Der Zoo Landau hat sich seit Jahren dem Artenschutz verpflichtet. Die Zucht bedrohter Tierarten spielt eine zentrale Rolle.

Kinder freuen sich besonders über den Spielplatz, das Streichel-ehege, sowie über die Schaufütterungen bei Robben, Pinguinen, den Raubkatzen oder den Affen. 2010 wurde das neue Zoorestaurant „Pytels im Zoo“ eröffnet, das im Stil einer afrikanischen Lodge und Blick auf den Flamingoteich zum Verweilen bei regionalen Spezialitäten und wechselnden Tagesgerichten oder bei Kaffee und Kuchen einlädt.

Adresse:
Zoo Landau in der Pfalz
Hindenburgstr. 12
76829 Landau
Tel.: 06341 137010
Fax: 06341 137009
E-Mail: zoo@landau.de

www.zoo-landau.de
www.zooschule-landau.de
www.im-zoo.de
 
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie  in unserer Datenschutzerklärung.  Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.        
OK