Klimaschutz | Energetische Gebäudesanierung



 


Energetisch sanieren bietet große Vorteile

Informationen für Eigentümerinnen und Eigentümer von Häusern oder Wohnungen

Die energetische Gebäudesanierung ist noch ein relativ junges Thema. Es lohnt sich daher, die Modernisierung oder Sanierung gut informiert anzugehen. Zum Beispiel werden viele der energiesparenden Maßnahmen, sei es das Anbringen von Dämmung, der Einsatz erneuerbarer Energien oder der Einbau einer neuen Heizung, vom Staat gefördert.


Mit der alten Heizung sparen!


Geht das überhaupt? Ja, das geht, und es gibt sogar viele Möglichkeiten und Stellschrauben, die die bestehende Heizungsanlage verbessern. Damit sparen Sie Energie, mindern die Heizkosten und helfen dem Klima. Oft wird sogar gleichzeitig der Komfort verbessert, zum Beispiel, wenn Räume, die sich nicht heizen ließen, plötzlich angenehme Temperaturen haben oder Geräusche der Heizung nicht mehr vorhanden sind.

Das neue Faltblatt „Mit der alten Heizung sparen“ der Stadt Germersheim listet alle Einsparmöglichkeiten auf, erklärt anschaulich den Nutzen und weist auf die Fördermittel hin.

Das Faltblatt können Sie hier von der Internetseite laden, im Stadthaus abholen oder unter Telefonnummer 07274-960-295 beim städtischen Klimaschutzmanagement bestellen.

Das Faltblatt wurde durch Zuschüsse des Bundesumweltministeriums gefördert (03KS5951).


Der Energieausweis

Seit 1. Juli 2009 ist für alle beheizten oder gekühlten Gebäude, die vermietet oder verkauft werden sollen, zwingend vorgeschrieben, einen Energieausweis zu erstellen. Er ermöglicht potentiellen Mietern und Käufern einen Einblick in die energetische Qualität und damit auch in den Wohnkomfort der neuen Immobilie und hilft, die künftigen Energiekosten abzuschätzen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

 

Energieberatung

Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet kostenlose Beratungen rund ums Energiesparen, dem Einsatz erneuerbarer Energien, bei der Modernisierung Ihres Hauses oder beim Neubau. Erfahrene Ingenieure und Architekten stehen Ihnen nach Terminvereinbarung an jedem ersten und dritten Freitag im Monat von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr in Germersheim in den Räumlichkeiten der Kreisverwaltung zur Verfügung

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Germersheim - Energieberatung in der Kreisverwaltung

1. Obergeschoss, Zimmer 45
Luitpoldplatz 1
76726 Germersheim
Tel: 07274-530

Unter der Servicenummer 0800 6075600 erreichen Sie Mitarbeiter der Verbraucherzentrale:
Montag 9 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr
Dienstag und Donnerstag 10 -13 Uhr und 14 – 17 Uhr

Seit kurzem bietet die Verbraucherzentrale auch Vor-Ort-Beratungen für private Verbraucher an. Nach Terminvereinbarung kommt ein Energieberater zu Ihnen nach Hause und analysiert Ihre Energiesituation und Einsparpotentiale. Angeboten werden der „Basis-Check“, der „Gebäude-Check“ und der „Brennwert-Check“. Danach erhalten Sie innerhalb von zwei Wochen per Post einen Kurzbericht mit den Check-Ergebnissen, sowie weiteren Handlungsempfehlungen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Aufgrund der Fördermittel aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und dem rheinland-pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung kann die Energieberatung in Rheinland-Pfalz telefonisch und in den Beratungsstellen kostenlos angeboten werden. Aufgrund der Förderung fällt auch bei einer Vor-Ort-Beratung bei Ihnen zuhause nur ein Kostenbeitrag von maximal 30 Euro an, für einkommensschwache Haushalte sind die Vor-Ort-Beratungen ebenfalls kostenfrei.

Weitere Angebote der Verbraucherzentrale Rhein-Land-Pfalz finden Sie hier.


Zertifizierte Energieberater finden

Unter dem folgenden Link finden Sie Energieeffizienz-Berater in Ihrer Nähe, die in den Förderprogrammen des Bundes zur Energieeffizienz in Wohngebäuden tätig sind. Diese Experten sind besonders für die Bundesförderprogramme Vor-Ort-Beratung (BAFA), Energetische Fachplanung, Sanierungskonzepte, und Baubegleitung von KfW-Effizienzhäusern (Neubau und Sanierung) und Einzelmaßnahmen sowie Baudenkmale qualifiziert. Zum anderen finden Sie auch Experten, die auf die Energieberatung von Unternehmen spezialisiert sind. Diese finden Sie im Förderprogramm Energieberatung im Mittelstand (BAFA).

Zur Energieeffizienz-Experten-Datenbank

Die Vor-Ort-Beratung wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert, zum 1. März 2015 werden die Förderquoten noch einmal deutlich angehoben. Der Zuschuss wird von Ihrem Energieberater beantragt.

Weitere Informationen zur Förderung der Vor-Ort-Beratung





Klimaschutzmanagement in der Stadt Germersheim
Bei Fragen oder Anregungen im Bereich Klimaschutz können Sie sich gerne an die Klimaschutzmanagerin der Stadt Germersheim wenden:










 
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie  in unserer Datenschutzerklärung.  Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.        
OK