/ Erschließungsbeitrag

Leistungsbeschreibung

Erschließungsbeiträge werden für die erstmalige Herstellung von Erschließungsanlagen (z.B. Straßen, Wege, Plätze) erhoben. Dazu werden die tatsächlichen Investitionsaufwendungen nach Abzug eines Anteiles von 10 v.H., den die Gemeinde zu zahlen hat, auf alle Grundstücke verteilt, die durch die Erschließungsanlage erschlossen und baulich nutzbar sind.

Rechtsgrundlagen sind die §§ 123 ff. des Baugesetzbuches (BauGB) vom 27.08.1997 sowie der Satzung über die Erhebung von Beiträgen für die erstmalige Herstellung von Erschließungsanlagen (Erschließungsbeiträge) der jeweiligen Gemeinde.

Zuständige Mitarbeiter

Zugeordnete Abteilungen

 
 
Aktuelles
Vom Stadthaus
Veranstaltungen
Lokales

Klimaschutz /

Lokale Agenda 21


Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie  in unserer Datenschutzerklärung.  Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.        
OK