News

Jubiläumswald wurde gepflanzt

Baumpflanzung auf der Gemarkung »Rossig dritte Gewanne« 

Zum 50. Jubiläum der Eingemeindung von Sondernheim wurde als Zeichen der engen Verbundenheit zwischen Germersheim und Sondernheim ein Jubiläumswald angelegt.

Eine Vielzahl der insgesamt 63 Baumspenderinnen und Baumspender kamen zur Pflanzaktion und packten gemeinsam mit Bürgermeister Marcus Schaile, dem ersten Beigeordneten Dr. Sascha Hofmann und dem Sondernheimer Ortsvorsteher Friedrich Rentschler tatkräftig beim Einpflanzen mit an.

Gemeinsam wird einer von 50 Bäumen eingepflanzt


Dank der finanziellen Unterstützung vieler Mitbürgerinnen und Mitbürgern, Vereinen sowie Unternehmen konnte die Stadt Germersheim einen Jubiläumswald, bestehend aus 50 klimaresistenten Bäumen, auf der Gemarkung »Rossig dritte Gewanne«, von der Konrad-Nolte-Straße kommend, vor dem Gewerbegebiet Nolte an der Schranke links in Richtung Feldweg, pflanzen.

Klimafreundlich und Biodiversitätsfördernd

Bei den Bäumen handelt es sich um ortseigene Ziergehölze, das bedeutet, das sowohl das Saatgut aus der Region stammt und auch die Bäume hier aufgezogen wurden. Um einen Mischwald zu kreieren, wurden folgende Baumsorten angepflanzt: Spitzahorn, Berg-Ahorn, Schwarz Erle, Hänge-Birke, Hainbuche, Vogelkirsche, Traubenkirsche, Stieleiche, Traubeneiche und Sommerlinde.

Hinweis: Die provisorischen Pappschilder haben dem Wetter leider nicht standgehalten. Bitte melden Sie sich bei Frau Johnston (07274-960 339), um den Standort Ihres Baumes erneut anzugeben.

Bürgermeister Marcus Schaile begrüßt alle herzlich zur Baumpflanzaktion